• Aktuelles
  • 15.08.2014 - Maßgeschneiderte Prothese

Maßgeschneiderte Prothesen

Die Endoprothetik an Kniegelenk und Hüftgelenk hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Bei den Hüftprothesen liegt der Anteil der sehr zufriedenen Patienten mittlerweile bei über 90%. Bei der Knieendoprothetik gelingt uns das für 80 % der Patienten. Hier scheint allerdings auch die bislang nicht zu durchbrechende Obergenze für die Zufriedenheit zu sein, denn alle Neuerungen - sei es der Einsatz von Navigationssystemen, die dem Chirurgen bei der Platzierung der Prothese helfen, oder seinen es neue Prothesendesigns- konnten diese letzten 20 Prozent nicht zufriedener machen. Einen neuen Ansatz bieten nun maßgeschneiderte Implantate, die speziell für jedes Knie angefertigt werden. Erste Ergenisse sind sehr vielversprechend.

 

Bisher Prothesen von der Stange

Die bisherigen Prothesen-Systeme sind ähnlich den Größen bei Bekleidung in vorgefertigten Größen zu haben. Doch was tun, wenn der Anzug von der Stange nicht paßt? Beim Kniegelenk in seinem im Vergleich zur Hüfte sehr kompliziert geformten Gelenkflächen ist es eine schwere Aufgabe für ein System von der Stange, alle individuellen Gelenkformen abzudecken. Hier hilft nun die neue Technologie der Firma ConforMis.

Passgenaue Einzelanfertigung von der Stange

Mithilfe der Daten einer Computertomographie des Kniegelenks, die vor der Operation durchgeführt wird, kann ein virtuelles D-Modell des Kniegelenks gefertigt werden. Dieses Modell dient dann zur Entwicklung und Herstellung eines Implantates, das den individuellen anatomischen Gegebenheiten genau angepaßt ist. Auch die Instrumente werden speziell nach der Anatomie des Kniegelenks maßgefertigt. Sie dienen zur Optimierung der Ausrichtung und sorgen für ein natürliches Kniegefühl. Eine verbesserte Ausrichtung wirkt einem Verschleiß des Implantats entgegen und kann seine Lebensdauer verlängern.

Vorteile der individuell angepaßten Prothese

Individuell angepaßte Implantate bieten zahlreiche Vorteile zum herkömmlichen Kniegelenersatz. Während bei herkömmlichen Implantaten mit dem begrenzten Größenspektrum der Chirurg oftmals zu Kompromissen in Bezug auf die Dimensionierung gezwungen ist und auch Knochenschnitte während des Eingriffes vornehmen muss, entfallen diese Kompromisse bei diesem neuen System und es kann viel Knochensubstanz erhalten bleiben.

Die Vorteile im Überblick:

 

  • Patientenspezifische Fertigung, an die individuelle Anatomie angepasst
  • keine Dimensionierungskompromisse
  • der natürlichen Form besser entsprechende Implantate
  • bessere Knochenerhaltung als bei herkömmlichen Total- Knieersatz-Verfahren
  • auf die Wiederherstellung der natürlichen Knieform ausgerichtet
  • besserer Knochenerhalt bewahrt zukünftige Behandlungsoptionen

Durch die Verbdinung der altbewährten Total-Knieersatz-Grundsätze mit den einzigartigen Vorteilen des patientenspezifischen ConforMis Systems scheint hier ein Ansatz gefunden worden zu sein, der insgesamt auch bei jüngeren Patienten eine weitere Verbesserung der Ergebnisse ermöglicht.