• Aktuelles
  • 01.05.2015 - Praxisausflug Amsterdam

Praxisausflug nach Amsterdam

 

Am verlängerten Wochenende vom 1.Mai 2015 flogen 35 Mitarbeiter der Praxis zu einem Wochenendtrip nach Amsterdam. Geplant und organisiert wurde die Reise diesmal von Sophie und Rita, die viel Zeit und Mühe in die Vorbereitungsarbeiten investierten.

 

Hier der Bericht von Rita und Sophie:

 

Am 1. Mai starteten wir voller Vorfreude zu unserem Praxisausflug nach Amsterdam. Nach der Euphorie am Flughafen aber der erste Schock – „Maschine überbucht“, hieß es! Aus diesem Grund mussten leider zwei von unseren Mädels in München am Flughafen zurückbleiben und auf den nächsten Flug warten. Als der erste Schock „verdaut“ war, hob das Flugzeug der KLM in Richtung Amsterdam ab.

 

In Amsterdam angekommen machten wir uns direkt auf den Weg zu unserem gebuchten Hotel, was wir auch relativ schnell erreichten. Nach dem „Check-in“ machte sich bereits ein Großteil auf, um die Stadt zu Fuß zu erkunden. Wir (Sophie und Rita) holten die zwei Mädels (Ivonne und Katharina), die gute zwei Stunden später mit dem nächsten Flugzeug ankamen, am Bahnhof in Amsterdam ab und begleiteten sie anschließend zum Hotel.

Am Abend trafen sich alle in der Hotellobby und wir gingen gemeinsam zum Abendessen in ein typisch niederländisches Restaurant „De blauwe Hollander“. Nach ersten sprachlichen Schwierigkeiten

(die Speisekarte war ausschließlich in niederländischer Sprache verfasst!) waren doch alle mit ihrer Speisenwahl zufrieden.

Mit vollem Magen und gut gelaunt ging es dann zu Fuß weiter durch das berühmte Nachtleben von Amsterdam. Der Besuch eines Coffee-Shops und das Probieren eines Space-Muffin durfte dabei natürlich nicht fehlen. Auch das  Rotlichtviertel, das ja in allen Reiseführern als Sehenswürdigkeit angepriesen wird, wurde noch kurz durchkreuzt, bevor es dann zum Hotel zurückging.

 

Der Samstag begann mit einem gemeinsamen Frühstück, um uns für die anschließende Grachtenfahrt zu stärken. Hier konnten wir die Stadt vom Schiff aus ganz wunderbar erkunden. Wieder zurück am Hafen konnte jeder die Stadt auf eigene Faust erleben. Einige gingen in Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett, andere machten einen Einkaufsbummel und einige besuchten einen Markt oder schlenderten durch die zahllosen Gassen.

Abends war wieder ein gemeinsames Essen angesagt. Diesmal durfte es auch etwas Exotisches sein. Schon vor der Reise hatten wir in einem libanesischen Restaurant reserviert, das „Beyrouth“ hieß. Wir waren alle ein wenig skeptisch, doch das vom Koch zusammengestellte Überraschungsmenü schmeckte uns ausgezeichnet und wir waren am Ende alle begeistert von der libanesischen Küche.

 

Auf dem Rückweg zum Hotel machten wir noch einen Abstecher in den Garten des Rijksmuseums, wo die bekannten „I AMSTERDAM“ – Buchstaben stehen und wir uns zu einem Gruppenfoto aufstellten. Leider sind die Fotos in der Abenddämmerung aber etwas unscharf geworden. Anschließend ging es wieder zurück zum Hotel, da der Rückflug in Richtung Heimat bereits am nächsten Tag um 10 Uhr morgens startete. Am Hotel angekommen entschlossen sich noch

ein paar Mädels, den Abend gemütlich in einer Bar am Rembrandtplein ausklingen zu lassen.

 

Am nächsten Tag trafen wir uns um 6.30 Uhr zum gemeinsamen Frühstück. Anschließend fuhren wir mit der Straßenbahn zum Bahnhof von dort mit dem Zug zum Flughafen, wo wir uns dieses Mal ohne Zwischenfälle alle gemeinsam auf den Rückflug nach München machten.

Ein wunderschönes Wochenende bei traumhaftem Wetter ging zu Ende!!!!